Kabarett für den guten Zweck

Lachen ist nicht nur gesund, sondern hilft auch. Denn: Die Jugendstiftung „hilfreich, edel, gut“ des BDKJ Diözesanverbands organisiert Benefiz-Kabarett Veranstaltungen zugunsten der Jugendarbeit im Bistum Essen. Geboten werden Comedy, politisches und musikalisches Kabarett vom Feinsten. Der Erlös fließt zu 100% in die Stiftung, da die Künstler auf Ihre Gage verzichten um hier das Engagement des BDKJ zu unterstützen.

 

 

 

„Drei Kabarettisten, über 100 Gäste, ein gelber Ballon.“ – So ließ sich der erste Kabarett-Abend im Jahre 2010 beschreiben. Die Kultur-Veranstaltung war in die Aktion Schachtzeichen der Kulturhauptstadt RUHR.2010 eingebettet und fand in der Lohnhalle der Zeche Arenberg-Fortsetzung in Bottrop einen passenden Rahmen. Moses W., Stand-Up-Comedian und Musiker aus Essen führte durch den Abend und bereicherte ihn zudem mit eigenen Beiträgen. Matthias Reuter aus Oberhausen beeindruckte die Zuhörer mit Klavier-Kabarett und Benjamin Eisenberg nahm als Bottroper Lokalmatador mit viel Biss kleine und große Politik aufs Korn. Dabei kamen die Lachmuskeln der gut 100 Zuschauerinnen und Zuschauer ebenso auf ihre Kosten wie die katholische Jugend(verbands)arbeit im Bistum Essen. Denn der Erlös von rund 2.200 Euro floss der langfristigen Absicherung der Jugendarbeit des BDKJ und seiner Mitgliedsverbände zu.

 

 

 

Der zweite Kabarett Abend fand im Oktober 2012 in Oberhausen statt. Auf der Bühne des Zentrum Altenbergs, bereicherten Benjamin Eisenberger und Matthias Reuter, die bereits 2010 dabei waren, mit Ihrem Können an Witz, Musik und Komik unsere Benefiz Veranstaltung. Als weiteres konnte Kai-Magnus Sting gewonnen werden, der mittlerweile sowohl auf den großen Bühnen in ganz Deutschland, als auch auf dem Fernsehparkett zuhause ist.